XUFD – Netz- und Anlagenschutzgerät (XUFD)

Angebot anfragen

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Bitte konfigurieren Sie Ihr Gerät mit den unten zur Verfügung stehenden Auswahlfeldern. Sie müssen einen Wert für jedes Feld auswählen und können anschließend eine Preisanfrage stellen.

Angebot anfragen
Produktnummer: XUFD

Konfigurationsoptionen

  • XUFD (ANSI 27, 59, 81O, 81U, 81R, 78V)

Das XUFD der easy PROFESSIONAL LINE ist ein Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) für dezentrale Einspeiser auf der Niederspannungsebene wie z.B. Wasserkraft- und Photovoltaikanlagen und übernimmt den Netz- und Anlagenschutz.

Die gesetzlichen Vorgaben für den NA-Schutz variieren je nach Land, aber generell ist ein solcher Schutz auch schon bei relativ kleinen Anlagen (typ. 10 ... 30 kV) zwingend erforderlich, sobald diese in das öffentliche Netz einspeisen.

Vorzüge der Professional Line

  • Schnelle Montage auf DIN-Hutschiene  einfache und sichere Installation
  • Versiegelbare PROG-Taste    sicher (es fällt sofort auf, wenn das Siegel manipuliert wurde)
  • Optionaler Passwort-Schutz    verhindert unautorisierte Änderungen der Schutzeinstellungen
  • Einfache Konfiguration über Taster und LCD-Text-Display    auch ohne Computer schnell in Betrieb
  • Alle Schutzeinstellungen sind nach Anschluss-Richtlinien geordnet    einfache Inbetriebnahme ohne unnötiges Engineering
  • Fehleranzeige über LED und Ausgangsrelais    einfache Analyse
  • Kompakter Formfaktor  passt auch in kleine Anlagen
  • Produktsicherheit    mittels zwei unabhängiger Messkanäle, die permanent miteinander verglichen werden

Schutzeinstellungen

Das XUFD hat schon ab Werk eine Vielzahl vorkonfigurierter Parametersätze für lokal gültige Anschlussrichtlinien. Es ist also nach Auswahl der jeweils gültigen Richtlinie sofort richtlinienkonform einsatzbereit.

Falls die Richtlinie für bestimmte Einstellungen unterschiedliche Werte zulässt, lassen sich diese ebenso einfach vornehmen, wobei alle Einstellungen immer auf Konformität mit der vorgegebenen Richtlinie überwacht werden.

Ein frei konfigurierbarer Parametersatz steht ebenfalls zur Verfügung, hier können die Schutzfunktionen (Unter-/Überspannung, Unter-/Überfrequenz, Frequenzgradient/RoCoF, Vektorsprung) unabhängig von jedweden Vorgaben eingestellt werden.

Vorkonfigurierte Anschlussrichtlinien:

(Ehemals gültige Richtlinien sind ebenfalls zwecks Abwärtskompatibilität verfügbar, in dieser Aufzählung allerdings ausgelassen.)

  • Deutschland

    • VDE-AR-N 4105: 2018 (Pn ≤ 50kW)

    • VDE-AR-N 4105: 2018-11 (Pn > 50kW)

    • VDE-AR-N 4105: 2018-11 (Umrichter)

    • VDE-AR-N 4105: 2018-11 (TR3-25)

  • Österreich

    • OVE TOR R25 NS SYNC (ÖVE Typ A/B Niederspg. synchr. Generatoren)

    • OVE TOR R25 NS ASYNC (ÖVE Typ A/B Niederspg. asynchr. Generatoren)

    • OVE TOR R25 MS SYNC (ÖVE Typ A/B Mittelspg. synchr. Generatoren)

    • OVE TOR R25 MS ASYNC (ÖVE Typ A/B Mittelspg. asynchr. Generatoren)

    • OOE TOR R25 NS SYNC (Oberösterreich OOE Typ A/B Niederspg. synchr. Generatoren)

    • OOE TOR R25 NS ASYNC (Oberösterreich OOE Typ A/B Niederspg. asynchr. Generatoren)

    • OOE TOR R25 MS SYNC (Oberösterreich OOE Typ A/B Mittelspg. synchr. Generatoren)

    • OOE TOR R25 MS ASYNC (Oberösterreich OOE Typ A/B Mittelspg. asynchr. Generatoren)

    • W TOR R25 NS SYNC (Wien Typ A/B Niederspg. synchr. Generatoren)

    • W TOR R25 NS ASYNC (Wien Typ A/B Niederspg. asynchr. Generatoren)

    • W TOR R25 MS SYNC (Wien Typ A/B Mittelspg. synchr. Generatoren)

    • W TOR R25 MS ASYNC (Wien Typ A/B Mittelspg. asynchr. Generatoren)

  • Italien

    • CEI 021: 2019

  • Großbritannien

    • G99/1/3: 2018 LV

    • G99/1/3: 2018 HV

    • G98/1/2: 2018

  • Belgien

    • C10-11: 2019 LV-IP (Interface Protection low voltage)

    • C10-11: 2019 LV-ASS (Automatic Separation System / Low Voltage)

    • C10-11: 2019 HV-IP (Interface Protection / High Voltage)

    • C10-11: 2019 HV-ASS (Automatic Separation System / High Voltage)

  • Schweiz

    • NA/EEA CH 2014 NS Typ A <1MW (Niederspg. Typ A bis 1 MW)

    • NA/EEA NE7 CH 2020 NS Typ A (Niederspg. Typ A > 800 W bis ≤ 250 kW)

    • NA/EEA NE7 CH 2020 NS Typ B (Niederspg. Typ A > 250 kW)

  • Europa

    • EN 50438: 2013

  • Dänemark

    • EN 50438: 2013 DK

  • Frankreich

    • VDE 0126-1-1: 2013 (ERDF‑NOI‑RES_13E)

  • Türkei, Norwegen

    • VDE 0126-1-1: 2013

  • Südafrika

    • NRS 097-2-1: 2017

  • Australien, Neuseeland

    • AS/NZS 4777.2: 2015

Hilfsspannung

Hilfsspannungversorgung über Weitbereichsnetzteil:

Hilfsspannungsbereich

24 V DC (±10%) or

110 … 230 V AC (±30%) (f = 48 … 63 Hz)

Leistungsaufnahme

max. 1.25 W / 4 VA bei 230 V AC (Klemmen A1 und A2)

  • Ankopplung von verteilten Erzeugern erneuerbarer Energien an das öffentliche Netz.

  • Über- / Unterspannungsschutz.

  • Phasensprung.

  • Schutz in der Niederspannung gegen Überspannung (Isolierungsschäden) und Unterspannung.

  • Frequenzschutz: Überwachung auf Über- / Unterfrequenz.

  • Lastabwurf basierend auf Frequenzänderung.

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.*
Datenschutz*